Schnellzugriff Service

Schnellzugriff Preise

Störungsnummer

  • 03531 - 2747

Kundenservice:

... hier hilft man Ihnen

Bauherren:

... hier hilft man Ihnen


Öffnungszeiten
Kundencenter Finsterwalde

Mo + Fr 09:00 - 13:00 Uhr
Di + Do 13:00 - 18:00 Uhr

Sie können gern einen persönlichen Termin mit uns vereinbaren, auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten.

Persönliche Terminvereinbarung: (03531) 670 338

Kundenservice 03531 - 670333
(Mo – Fr 08.00 - 15.45 Uhr)

Kundencenter Dob.-Kirchhain
Leipziger Straße 29, 03253 Doberlug-Kirchhain

Mi 09:00 - 12:00 Uhr
  13:00 - 15:45 Uhr

Herzlich Willkommen bei den Stadtwerken Finsterwalde

Mehr Komfort dank unserem neuen Online-Ableseportal

Wir sind ständig dabei, den Service für unsere Kunden weiter zu verbessern. Daher haben wir ein neues Ableseportal eingerichtet, mit dem Sie nun noch einfacher und bequemer online Ihre Zählerstände an uns übermitteln können.

Den Link zum Ableseportal finden Sie hier bzw. oben rechts auf unserer Website. Dort gelangen Sie direkt zu unserem Ableseportal, eine Anmeldung im Online-Kundenportal ist also nicht nötig. Daher kann wirklich jeder unserer Kunden seine Zählerstände schnell und unkompliziert von zu Hause über seinen Computer oder per Smartphone übermitteln. In vier einfachen Schritten – Anmelden, Zählerstände eingeben, Daten überprüfen, Fertig – können Sie uns Ihre Zählerstände melden. Für die Anmeldung tragen Sie in den dafür vorgegebenen Kacheln Ihre Kundennummer und eine Zählernummer ein. Beides finden Sie auf der SF-Kundenrechnung.

Die Meldung der Zählerstände über das Portal ist bis zum 4. Januar 2019 möglich. Falls Sie trotz Online-Übermittlung eine Ablesekarte mit einem Termin erhalten, ist es zu einer Überschneidung gekommen. Bitte vermerken Sie auf
der Karte, dass Sie die Zählerstände bereits über das Kundenportal gemeldet haben und bringen Sie die Ablesekarte für unsere Ableser gut sichtbar an Ihrer Haustür an. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich sehr gern zur
Verfügung.


Historisches: Tröbitzer Badmintonspielerin holt Sieg beim Deutschen Ranglistenturnier

Spricht oder liest man von Tröbitz assoziierten viele sofort die Sportart Badminton - mittlerweile auch die besten Badmintonspieler Deutschlands und der Bundestrainer. Waren in der Vergangenheit immer wieder auch Tröbitzer Spitzenspieler in die Deutsche Spitze vorgedrungen, stieg die 13 Jährige Hannah Berge direkt auf den Thron.

Die Ergebnisse der vergangenen Saison ließen bereits Hoffnungen aufkeimen, dass der Schritt für die Tröbitzerin nach ganz oben unmittelbar bevorstehen würde. Auch der Bundestrainer würdigte diese Entwicklungen mit einen Setzplatz beim ersten Deutschen Ranglistenturnier Ende September. Für die junge Spielerin, die bisher nicht im Fokus des Deutschen Badminton Verbands lag, eine zweiseitige Sache. Wertschätzung durch den Setzplatz und der damit verbundenen Zuordnung zum Favoritenkreis erzeugt Erwartungsdruck. Das Ausbalancieren dieser beiden Pole stellte eine komplett neu Herausforderung für junge Spieler dar. Hannah Berge nutze die Gelegenheit sich zu präsentieren und schaffte eine ausbaufähigen 6. Platz im Einzel und 4. Platz im Doppel im ersten Deutschen Ranglistenturnier.

Auch im Vorfeld des zweiten Deutschen Ranglistenturniers war klar, es sind auf Bundesebene keine leichten Spiele mehr zu erwarten. Dort spielen die besten Spielerinnen Deutschlands. Mit den Erfahrungen des ersten Turniers schaffte Hannah Berge eine perfekte Mischung aus Konzentration und Lockerheit in ihre Spiele zu bringen und das Minimalziel, des Erreichens des Halbfinals zu realisieren.

Gegen eine nordrhein-westfälische Spielerin (Weiß) gelang sofort ein ungefährdeter Auftaktsieg. Im Viertelfinale wusste Hannah Berge dann gut ihre Taktik, neben dem harten Kampf bei 30 Grad Hallentemperatur, einzusetzen. Um den Einzug ins Finale sahen die Zuschauer ein attraktives Halbfinale gegen die Top-Gestezte Antonia Schaller (Bayern). Beide Spielerinnen schenkten sich keinen Punkt. Am Ende siegte die Brandenburgerin.

Im Finale kam es zum zur Neuauflage des Matches vom letzten Bundesturnier gegen Selnie Hübsch vom Bundesstützpunkt in Mülheim an der Ruhr. Mit klarer Taktik und Spielfreude drehte Hannah Berge nach eine kurzen Abtastphase richtig auf und ließ ihren Punktevorsprung nie bis zum Turniersieg schmelzen.

Dieser sensationelle Sieg versprüht auch eine historische Duftnote. Seit Natalie Wendt 2008 den Silberrang erreichte, schaffte keine brandenburgische Spielerin mehr eine Finalteilnahme bei einem Deutschen Ranglistenturnier oder einer Meisterschaft. Hannah Berge setze nun auf die damaligen Erfolge noch einen drauf, indem sie sich den Sieg holte. Damit steht nicht nur ihr Name in den Bestenlisten, sondern auch das brandenburgische Badmintondorf Tröbitz wird in Deutschland repräsentiert.

Auf dem weiteren Wettkampfplan stehen Anfang November die Titelkämpfe auf Norddeutscher Ebene, wo die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ausgespielt wird. Es ist schwer davon auszugehen, dass die Tröbitzerin sich in die Medaillenränge spielen wird und damit die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreicht.


Allgemeine Preise für die Grund- und Ersatzversorgung mit Erdgas aus dem Niederdrucknetz

gültig ab 01.01.2019

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

in den vergangenen sechs Jahren konnten Sie von unseren mehrfach gesunkenen Gaspreisen profitieren. Wie an den Tankstellenpreisen zu beobachten, sind in den letzten Monaten die Preise für Energie, wie Strom, Benzin, Heizöl und auch Gas an den Großhandelsmärkten deutlich gestiegen. Mit unserer optimierten Beschaffungsstrategie konnten wir den Anstieg vermindern, aber trotz aller Bemühungen ist eine Anpassung des Gaspreises durch gestiegene Beschaffungskosten leider nicht ganz zu vermeiden. Gemäß § 5 der geltenden Gasgrundversorgungsverordnung (GasGVV) ändert sich die Bruttopreisstellung der Allgemeinen Preise für die Grund- und Ersatzversorgung mit Erdgas der Stadtwerke Finsterwalde GmbH zum 01.01.2019.

Allgemeine Preise für die Grund- und Ersatzversorgung mit Erdgas aus dem Niederdrucknetz

Die Bruttopreisangaben enthalten alle Nebenkosten wie Konzessionsabgabe (0,51 Ct/kWh netto bei universal S und 0,22 Ct/kWh netto bei universal M), Erdgassteuer (0,55 Ct/kWh netto), die Kosten des Netzzuganges und Entgelte für Messstellenbetrieb und Messung sowie die Mehrwertsteuer in der gesetzlich festgelegten Höhe von 19 %.

* Diese Werte wurden gerundet. Bei Nutzung der Bruttopreise treten Rundungsdifferenzen auf.

Wenn Sie mit der Anpassung der Allgemeinen Preise nicht einverstanden sind, haben Sie das Recht, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung zu beenden. Änderungen der Allgemeinen Preise werden gegenüber demjenigen Kunden nicht wirksam, der bei einer Kündigung des Vertrages mit dem Grundversorger die Einleitung eines Wechsels des Versorgers durch entsprechenden Vertragsabschluss innerhalb eines Monats nach Zugang der Kündigung nachweist.


Allgemeine Preise für die Grund- und Ersatzversorgung mit Elektrizität in der Niederspannung

gültig ab 01.01.2019

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir möchten Sie darüber informieren, dass sich zum 01.01.2019 die Preise für die Grund- und Ersatzversorgung mit Elektrizität in der Niederspannung ändern. In die neuen Preise ab 01.01.2019 fließen zum einen die durch uns nicht beeinflussbaren Änderungen der gesetzlichen Umlagen und Abgaben (EEG-Umlage, die vom Netzbetreiber erhobenen Aufschläge nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG), die Umlage nach § 19 Abs. 2 StromNEV, die Offshore-Netzumlage nach § 17 f Abs. 5 EnWG, die AbLa-Umlage nach § 18 Abs. 1 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten (AbLaV)) und der regulierten Netznutzungsentgelte ein. Zum anderen sind in den letzten Monaten die Preise für Energie, wie Gas, Benzin, Heizöl und auch Strom an den Großhandelsmärkten deutlich gestiegen, wie auch unschwer an den Tankstellenpreisen zu beobachten ist. Mit unserer optimierten Beschaffungsstrategie konnten wir den Anstieg vermindern, aber trotz aller Bemühungen ist eine Anpassung des Strompreises auch durch gestiegene Beschaffungskosten nicht ganz zu vermeiden. Gemäß § 5 der geltenden Stromgrundversorgungsverordnung (StromGVV) ändert sich die Bruttopreisstellung der Allgemeinen Preise für die Grund- und Ersatzversorgung mit Elektrizität in der Niederspannung der Stadtwerke Finsterwalde GmbH für Ihr Stromprodukt zum 01.01.2019.

Allgemeine Preise für die Grund- und Ersatzversorgung mit Elektrizität in der Niederspannung

* Diese Werte wurden gerundet. Bei Nutzung der Bruttopreise treten Rundungsdifferenzen auf.

Wenn Sie mit der Anpassung der Allgemeinen Preise nicht einverstanden sind, haben Sie das Recht, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung zu beenden. Änderungen der Allgemeinen Preise werden gegenüber demjenigen Kunden nicht wirksam, der bei einer Kündigung des Vertrages mit dem Grundversorger die Einleitung eines Wechsels des Versorgers durch entsprechenden Vertragsabschluss innerhalb eines Monats nach Zugang der Kündigung nachweist.
Die Angaben nach § 2 Absatz 3 Satz 1 Nummer 5 und Satz 3 StromGVV finden Sie mit dem Preisblatt hier.


Ab dem 26. November werden die Zählerstände abgelesen

Vom 26. November bis 15. Januar 2019 sind unsere Ableser unterwegs, um die Zählerstände der Stadtwerke-Kunden zu notieren. „Dazu bedienen wir uns eines regionalen, ortsansässigen Dienstleisters, der in unserem Auftrag das Stadtgebiet Finsterwalde abarbeitet“, sagt Peer Mierzwa, Teamleiter Kundenservice. In der Regel melden sich die Ableser nicht vorher an, sondern laufen die Straßen von Haus zu Haus ab. In Mehrfamilienhäusern informieren Aushänge über die Ablesetermine. „Ganz wichtig ist, dass sich die Dienstleister ausweisen können. Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie sich den Ausweis zeigen“. Wer möchte, kann einen Zettel mit der jeweiligen Energieart (Strom, Warmwasser, Kaltwasser usw.) und dem Zählerstand auch außen an der Haus- bzw. Wohnungstür anbringen. Noch einfacher geht es via Internet mit unserem neuen Ableseportal, dass ab dem 26.11. freigeschalten ist. Den Link finden Sie dann hier auf der Website. Das geht ohne Registrierung, nur mit der Zählernummer und der Kundennummer, die Sie auf Ihrer Rechnung finden ( mit den Ziffern 200…  beginnen). In einigen Teilgebieten werden auch Ablesekarten verschickt.


WLAN Hot Spots für die Sängerstadt! 

 

Ab sofort können Besucher und Einwohner von Finsterwalde im Bereich des Marktplatzes sowie in der Berliner- und in der Brandenburger Straße das Gäste-WLAN „Sängerstadt“ nutzen. Die WLAN Hot Spots sind an das lichtschnelle Glasfasernetz der Stadtwerke Finsterwalde angeschlossen und stehen kostenfrei zur Verfügung. Egal ob für die Suche nach Veranstaltungstipps, zum Abrufen von Nachrichten oder zum Posten von Bildern – das Freiluft - Surfen kann beginnen!

So einfach geht’s

Das Einloggen in das Sängerstadt WLAN geht schnell: Über die WLAN-Einstellungen des Handys „Sängerstadt“ WLAN auswählen mit einem Klick die Vertragsbedingungen akzeptieren und schon kann es losgehen. Der kostenfreie Zugang ist für 30 Minuten möglich, danach erfolgt eine automatische Abmeldung. Bei Bedarf ist ein kostenfreies Einwählen jedoch direkt wieder möglich – so oft man will.


Warnung vor Anrufen von Betrügern

In den vergangenen Tagen haben sich vermehrt Kunden bei den Stadtwerken Finsterwalde gemeldet und über Anrufe vermeintlicher Betrüger berichtet.
Die Anrufer hatten angegeben, dass sie Mitarbeiter der Stadtwerke Finsterwalde GmbH seien und dass sie wissen, dass die Kunden durch die Stadtwerke Finsterwalde versorgt werden. Grund des Anrufes sei das vermeintliche Auslaufen des Stromliefervertrages anlässlich einer Gesetzesänderung am 31.03.2018 und dass man nun einen neuen Liefervertrag mit dem Angerufenen abschließen wolle. Vermehrt versuchen die Anrufer auf diese Weise zum Abschluss eines Stromliefervertrages zu drängen.

Wir weisen darauf hin, dass diese Anrufe nicht im Auftrag der Stadtwerke Finsterwalde erfolgen und raten unseren Kunden, keine vertraulichen Vertragsdaten am Telefon mitzuteilen und nicht auf derartige telefonische Angebote einzugehen. Bestehen Zweifel daran, dass Verbraucher tatsächlich von den Stadtwerken angerufen wurden, können Sie sich bei der Service-Hotline unter der Telefonnummer 03531 670-333 rückversichern oder auch unseriöse Werbeanrufe melden. Wenn die Stadtwerke Finsterwalde GmbH ihre Kunden telefonisch kontaktieren, ist immer auch eine Finsterwalder Rufnummer im Display zu sehen.


Registrierung im Online-Kundenportal

Klicken Sie oben rechts auf den Button "Kundenportal". Geben Sie bei der Registrierung lediglich ihre E-Mail-Adresse sowie ihre neue Kundennummer (200...) und die Zählernummer ein. Per E-Mail erhalten Sie dann das Kennwort für die Anmeldung im Portal und können auf ihre persönlichen Daten zugreifen.